Lohnnebenkosten

sind die gesetzlich festgelegten Beiträge zur Arbeitslosen-, Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Die Beiträge zur Arbeitslosen- und Rentenversicherung tragen Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu je 50%. Bei der Kranken- und Pflegeversicherung ist der vom Arbeitnehmer zu tragende Anteil derzeit etwas höher als der Arbeitgeberanteil.

Zurück