Scheinselbstständigkeit

Als Scheinselbstständige bezeichnet man Erwerbstätige, die zwar als Unternehmer auftreten, aber nur einen Auftraggeber haben und ihre Arbeit an einem vom Auftraggeber zugewiesenen Arbeitsplatz zu festen Arbeitszeiten verrichten. Eine derartige Tätigkeit wird vom Gesetzgeber als abhängige Beschäftigung eingestuft. Sie ist damit sozialversicherungspflichtig.

Zurück